Keramische Restaurationen

In der ästhetischen Zahnheilkunde werden metallfreie Restaurationen aus Vollkeramik bevorzugt. Für ein optimales und natürliches Aussehen der Zähne ist dieser Werkstoff die erste Wahl. Bei den vielen Möglichkeiten, einen defekten Zahn zu restaurieren, bietet Keramik im Vergleich zu anderen Materialien das beste ästhetische Ergebnis. Sie ist extrem stabil, zahnfarben und lichtdurchlässig. So steht sie dem natürlichen Zahn im Hinblick auf Glanz und Lichtreflexion in nichts nach. Auch nach vielen Jahren zeigen sich keine Verfärbungen. Zudem gilt Vollkeramik als äußerst körperverträglich. Gesundheitliche Risiken oder allergische Reaktionen sind nicht bekannt.

Veneers

Veneers (Keramikverblendschalen) werden vornehmlich zur Verbesserung der natürlichen Zahnfarbe und -form im Bereich der Frontzähne verwendet. Im Vergleich zu einer umfangreichen Abtragung von Zahnhartsubstanz, wie sie bei der Herstellung von Kronen notwendig ist, wird bei einer Veneerversorgung viel weniger gesunde Zahnsubstanz abgetragen. Somit sind Veneers eine sanfte und elegante Möglichkeit, die Zahnästhetik auf sehr schonende Weise wieder herzustellen.

Damit sie Platz finden, muss vom betroffenen Zahn nur eine dünne Schicht – in der Regel 0,4 bis 0,5mm – abgeschliffen werden. Danach wird eine Abformung vorgenommen und der Zahn mit einer Übergangsversorgung geschützt. Im Labor werden dann die hauchdünnen Verblendschalen geformt, wobei auch auf die perfekte Farbnuance Wert gelegt wird. Sind Patient, Techniker und Zahnarzt beim Anprobetermin mit dem Ergebnis zufrieden, werden die Veneers durch eine extra starke Verklebung auf die entsprechenden Zähne aufgebracht. Die moderne Adhäsivtechnik sorgt dafür, dass ein starker Verbund zwischen Zahn und Keramik geschaffen wird, der für viele Jahre einen perfekten Sitz garantiert.

Inlays

Mit einer vollkeramischen Füllung, also einem Inlay, lässt sich die optimale Kaufunktion quasi unsichtbar wieder herstellen. Und auch in Bezug auf die Haltbarkeit ist diese Versorgung anderen Materialien deutlich überlegen. Keramik weist nahezu die gleiche Festigkeit auf wie der natürliche Zahn, wodurch eine hohe Kaustabilität erreicht wird. Eine solche Festigkeit ist gerade im kaudruckbelasteten Seitenzahnbereich von Bedeutung.

Vor der Versorgung mit einem zahnfarbenen Inlay steht allerdings die Entfernung der Karies oder der
alten silberfarbenen bis schwarzen Amalgamfüllung. Nach der funktionsgerechten Formgebung des Zahns erfolgt eine Abformung, die dem Zahntechniker die Grundlage für die Anfertigung des Inlays im Labor ermöglicht. Die Herstellung von Keramik-Inlays erfolgt anhand qualitätsgeprüfter vorgefertigter Keramikblöcke, die in einer computergesteuerten Fräsmaschine individuell bearbeitet werden. Dies stellt den derzeit höchsten Stand der Zahntechnik dar. Nach Fertigung des Inlays wird es der natürlichen Zahnfarbe angepasst und die Funktion innerhalb der Zahnreihe zum Gegenkiefer optimal eingestellt.

Schon nach wenigen Tagen kann es in den Zahn eingegliedert werden. Keramik-Inlays sind bei guter Mundhygiene und regelmäßiger professioneller Zahnreinigung eine langlebige und gleichzeitig ästhetisch hochwertige Restauration.

Kronen und Brücken

Um eine vollständige Kaufunktion wieder herzustellen, sollten Lücken im Gebiss geschlossen werden. Sofern sich die Lücken im sichtbaren Bereich befinden, bedeuten sie auch eine ästhetische Einschränkung. Ist ein Zahn stark zerstört, beispielsweise durch Karies, dehnt sich der entstandene Schaden in der Regel über große Bereiche des Zahnes aus, so dass eine Füllung nicht mehr ausreicht.

In solchen Fällen kann eine Krone zum Einsatz kommen. Sie stabilisiert die übrig gebliebene Zahnhartsubstanz und gibt dem Zahn seine ursprüngliche Form zurück.

Fehlt ein Zahn, ist die Brücke eine konventionelle Möglichkeit des Lückenschlusses. Dazu müssen allerdings die Nachbarzähne, die als Pfeiler dienen, beschliffen werden. Die Brücke wird im zahntechnischen Labor auf einem Modell der Zähne hergestellt und anschließend in der Praxis mit Zement eingesetzt. So entsteht eine feste Verbindung zwischen Zähnen und Brücke. Exzellente ästhetische Ergebnisse bieten Kronen und Brücken aus Vollkeramik. Sie sind selbst für den Experten kaum von einem natürlichen Zahn zu unterscheiden. Da es sich um eine metallfreie Versorgung handelt, gehören sichtbare Kronenränder der Vergangenheit an.

Rote Ästhetik

Bleaching

Comments are closed.